Traditionelle Rezepte

Löwenzahnsirup

Löwenzahnsirup

Für den Anfang Löwenzahn pflücken, Blüte für Blüte, morgens, wenn sie gut geblüht haben. Versuchen Sie so weit wie möglich einen sicheren Ort zu finden, an dem es nicht zu viel Umweltverschmutzung gibt.

Sobald Sie die Blumen pflücken, waschen Sie sie unter einem kalten Wasserstrahl und kochen Sie sie in Wasser. 1 Stunde köcheln lassen.

Den erhaltenen Sirup durch ein dickes Sieb passieren und zusammen mit dem Zucker zum Kochen bringen. Lassen Sie es etwa 2 Stunden kochen, immer noch bei schwacher Hitze, bis es bindet und eine schöne Farbe, Kupfer, annimmt. Ich habe 1,5 Liter Sirup.

Gießen Sie den Sirup in Flaschen und lassen Sie ihn trocknen.

Servieren Sie den Sirup mit klarem / Mineralwasser und ausgefallenen Eiswürfeln.


Löwenzahnsirup - Rezepte mit Frühlingsgeschmack

Der Löwenzahn erhellt bereits mit Blüten in einem leuchtenden und gesunden Gelb Ihren Garten, Alleen, Wiesen. Dass wir uns dennoch entschlossen haben, zum Löwenzahnpflücken zu gehen, um zum Thema zu kommen und zu sehen, wie dieser Sirup zubereitet wird.

Wie man Löwenzahnsirup zu Hause macht

Rezept für Löwenzahnsirup - Sammeln Sie 1000 Löwenzahnblüten, die von grünen Blütenblättern gereinigt, gut gewaschen und mit 3 Liter Wasser und vier Zitronen 15 Minuten lang gekocht werden. Nach dem Kochen werden sie 24 Stunden eingeweicht, danach abgeseiht und die Löwenzahnblüten weggeworfen. Der so gewonnene Saft wird mit 3 Kilogramm Zucker aufgekocht, bis er sich wie Honig bindet und so haben wir Löwenzahnhonig. Nach dem Kochen abkühlen lassen und in Gläser füllen, die an einem trockenen, dunklen Ort aufbewahrt werden. Für eine bessere Qualität kann Bienenhonig verwendet werden. Das Löwenzahnmazerat wird im Dampfbad mit Bienenhonig homogenisiert und anschließend in Gläsern gelagert.

Für kleinere Mengen verwenden Sie die entsprechenden Proportionen - bis 300 Blumen ein Liter Wasser und eine Zitrone oder zwei

Löwenzahnsirup kann vielseitig verwendet werden: mit Pfannkuchen oder gemischt mit Joghurt, Müsli oder einfach allem, was Süßungsmittel benötigt. Es kann in Sommercocktails, als Topping für hausgemachtes Eis und Kuchen verwendet werden. Von nun an entscheiden Sie, wie Sie diesen Sirup konsumieren möchten, je nach Ihren Vorlieben. Ich weiß sicher, du wirst ihn lieben!

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um den Löwenzahn zu pflücken, während er noch blüht, bevor er zu Daunen wird. Dieser Löwenzahnsirup ist ein hervorragendes Mittel gegen Erkältungen, Halsschmerzen und mehr. Es kann als Süßungsmittel für Tees und Kuchen verwendet werden. Auch während dieser Zeit können Sie Löwenzahn ernten, die ganze Pflanze - Blüte, Blatt, Wurzel - trocknen und so haben Sie im Winter einen Ort, an dem Sie Bio-Löwenzahntee konsumieren können (siehe hier die Indikationen für Löwenzahntee).

Panierte Löwenzahnblüten

Wenn es um Löwenzahn geht, können diese wunderbaren Blumen wie eine Art Pilz gekocht werden. Nehmen Sie ein paar Löwenzahnblüten (20-30), waschen Sie sie und legen Sie sie auf eine Serviette, um das Wasser aufzunehmen. Nach dem Trocknen durch Weizenmehl, etwas Ei streichen und in Butter anbraten.

Ich hoffe, ich habe Sie davon überzeugt, diesen Löwenzahnsirup, aber auch das Popcorn zu probieren!


In der Naturheilkunde in Russland, Indien und China ist es als gutes Lebermittel bekannt. Tierstudien deuten darauf hin, dass Löwenzahn schützt das Lebergewebe auch bei Stress und toxischen Substanzen Paracetamol (Paracetamol) aufgrund seiner antioxidativen Wirkung. Gleichzeitig kann die Pflanze das in der Leber gespeicherte überschüssige Fett abbauen.

Studien haben auch seine Arbeit hervorgehoben starkes Antidiabetikum. In Medic und der Türkei wird es zur Behandlung von Typ-2-Diabetes verwendet.

Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass Löwenzahn auch helfen kann Senkung des Cholesterinspiegels und des Blutdrucks.

Löwenzahntee wird auch verwendet für Gewichtsverlust. In einer Studie an fettleibigen Mäusen reduzierte Chlorogensäure (aus Löwenzahn) das Körpergewicht und den Hormonspiegel, der die Fettablagerung fördert.


Löwenzahnsirup - Rezepte mit Frühlingsgeschmack

Der Löwenzahn erhellt bereits mit Blüten in einem leuchtenden und gesunden Gelb Ihren Garten, Alleen, Wiesen. Dass wir uns dennoch entschlossen haben, zum Löwenzahnpflücken zu gehen, um zum Thema zu kommen und zu sehen, wie dieser Sirup zubereitet wird.

Wie man Löwenzahnsirup zu Hause macht

Rezept für Löwenzahnsirup - Sammeln Sie 1000 Löwenzahnblüten, die von grünen Blütenblättern gereinigt, gut gewaschen und mit 3 Liter Wasser und vier Zitronen 15 Minuten lang gekocht werden. Nach dem Kochen werden sie 24 Stunden eingeweicht, danach abgeseiht und die Löwenzahnblüten weggeworfen. Der so gewonnene Saft wird mit 3 Kilogramm Zucker aufgekocht, bis er sich wie Honig bindet und so haben wir Löwenzahnhonig. Nach dem Kochen abkühlen lassen und in Gläser füllen, die an einem trockenen, dunklen Ort aufbewahrt werden. Für eine bessere Qualität kann Bienenhonig verwendet werden. Das Löwenzahnmazerat wird im Dampfbad mit Bienenhonig homogenisiert und anschließend in Gläsern gelagert.

Für kleinere Mengen verwenden Sie die entsprechenden Proportionen - bis 300 Blumen ein Liter Wasser und eine Zitrone oder zwei

Löwenzahnsirup kann vielseitig verwendet werden: mit Pfannkuchen oder gemischt mit Joghurt, Müsli oder einfach allem, was Süßungsmittel benötigt. Es kann in Sommercocktails, als Topping für hausgemachtes Eis und Kuchen verwendet werden. Von nun an entscheiden Sie, wie Sie diesen Sirup konsumieren möchten, je nach Ihren Vorlieben. Ich weiß sicher, du wirst ihn lieben!

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um den Löwenzahn zu pflücken, während er noch blüht, bevor er zu Daunen wird. Dieser Löwenzahnsirup ist ein hervorragendes Mittel gegen Erkältungen, Halsschmerzen und mehr. Es kann sowohl als Süßungsmittel für Tees als auch für Kuchen verwendet werden. Auch während dieser Zeit können Sie Löwenzahn ernten, die ganze Pflanze - Blüte, Blatt, Wurzel - trocknen und so haben Sie im Winter einen Ort, an dem Sie Bio-Löwenzahntee konsumieren können (siehe hier die Indikationen für Löwenzahntee).

Panierte Löwenzahnblüten

Wenn es um Löwenzahn geht, können diese wunderbaren Blumen wie eine Art Pilz gekocht werden. Nehmen Sie ein paar Löwenzahnblüten (20-30), waschen Sie sie und legen Sie sie auf eine Serviette, um das Wasser aufzunehmen. Nach dem Trocknen durch Weizenmehl, etwas Ei streichen und in Butter anbraten.

Ich hoffe, ich habe Sie davon überzeugt, diesen Löwenzahnsirup, aber auch das Popcorn zu probieren! Quelle - Jorjette C


Löwenzahnsirup - Rezepte mit Frühlingsgeschmack

Der Löwenzahn erhellt bereits mit Blüten in einem leuchtenden und gesunden Gelb Ihren Garten, Alleen, Wiesen. Dass wir uns dennoch entschlossen haben, zum Löwenzahnpflücken zu gehen, um zum Thema zu kommen und zu sehen, wie dieser Sirup zubereitet wird.

Wie man Löwenzahnsirup zu Hause macht

Rezept für Löwenzahnsirup - Sammeln Sie 1000 Löwenzahnblüten, die von grünen Blütenblättern gereinigt, gut gewaschen und mit 3 Liter Wasser und vier Zitronen 15 Minuten lang gekocht werden. Nach dem Kochen werden sie 24 Stunden eingeweicht, danach abgeseiht und die Löwenzahnblüten weggeworfen. Der so gewonnene Saft wird mit 3 Kilogramm Zucker aufgekocht, bis er sich wie Honig bindet und so haben wir Löwenzahnhonig. Nach dem Aufkochen abkühlen lassen und in Gläser füllen, die an einem trockenen, dunklen Ort aufbewahrt werden. Für eine bessere Qualität kann Bienenhonig verwendet werden. Das Löwenzahnmazerat wird im Dampfbad mit Bienenhonig homogenisiert und anschließend in Gläsern gelagert.

Für kleinere Mengen verwenden Sie die entsprechenden Proportionen - bis 300 Blumen ein Liter Wasser und eine Zitrone oder zwei

Löwenzahnsirup kann vielseitig verwendet werden: mit Pfannkuchen oder gemischt mit Joghurt, Müsli oder einfach allem, was Süßungsmittel benötigt. Es kann in Sommercocktails, als Topping für hausgemachtes Eis und Kuchen verwendet werden. Von nun an wählen Sie, wie Sie diesen Sirup konsumieren möchten, je nach Ihren Vorlieben. Ich weiß sicher, du wirst ihn lieben!

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um den Löwenzahn zu pflücken, während er noch blüht, bevor er zu Daunen wird. Dieser Löwenzahnsirup ist ein hervorragendes Mittel gegen Erkältungen, Halsschmerzen und mehr. Es kann als Süßungsmittel für Tees und Kuchen verwendet werden. Auch während dieser Zeit können Sie Löwenzahn ernten, die ganze Pflanze - Blüte, Blatt, Wurzel - trocknen und so haben Sie im Winter einen Ort, an dem Sie Bio-Löwenzahntee konsumieren können (siehe hier die Indikationen für Löwenzahntee).

Panierte Löwenzahnblüten

Wenn es um Löwenzahn geht, können diese wunderbaren Blumen wie eine Art Pilz gekocht werden. Nehmen Sie ein paar Löwenzahnblüten (20-30), waschen Sie sie und legen Sie sie auf eine Serviette, um das Wasser aufzunehmen. Nach dem Trocknen durch Weizenmehl, etwas Ei streichen und in Butter anbraten.

Ich hoffe, ich habe Sie davon überzeugt, diesen Löwenzahnsirup, aber auch das Popcorn zu probieren! Quelle - Jorjette C


Löwenzahnsirup & #8211 ein altes Rezept, aber sehr gut

Ich mache jedes Jahr Löwenzahnsirup nach einem alten Rezept. Dieser Sirup ist ein gutes Hustenmittel. Es kann sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern konsumiert werden. Ich empfehle dir auch dieses alte Rezept auszuprobieren. Sie werden es in den kommenden Jahren auf jeden Fall vorbereiten wollen.

Zutaten für 5 Gläser (300 ml):

  • Etwa 500 Löwenzahnblüten
  • 1 Liter Wasser
  • Frisch gepresster Saft von 2 Zitronen
  • 1 kg Zucker

Zubereitungsart:

Es wäre gut, an einem sonnigen Tag Löwenzahnblüten zu sammeln, vorzugsweise vor dem Mittagessen in einem ökologischen Gebiet. Es wird empfohlen, sie sofort nach der Ernte zu verwenden, da sie sonst einen bitteren Geschmack bekommen können.

Die Löwenzahnblüten in einen großen Topf geben und mit Wasser übergießen. Die Löwenzahnblüten bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten garen. Dann lassen Sie den Löwenzahn-Sud einige Stunden beiseite. Wir streichen es dann durch ein Stück saubere Gaze und sammeln die Blüten gut ein.Gießen Sie den frisch gepressten Zitronensaft in die erhaltene Flüssigkeit und fügen Sie den Zucker hinzu. Gut mischen. Den Sirup bei schwacher Hitze etwa 2 Stunden auf den Herd stellen.Dann den heißen Sirup in saubere Gläser füllen (die Gläser vor Gebrauch gründlich ausspülen). Fädeln Sie die Deckel gut auf und lassen Sie die Gläser mit Löwenzahnsirup vollständig abkühlen.

Jeder sollte dieses Rezept ausprobieren, denn Löwenzahnsirup hat wundersame Eigenschaften.

Bei regelmäßiger Einnahme reguliert Löwenzahnsirup den Blutdruck, stärkt das Immunsystem, entgiftet den Körper, behandelt Akne, reduziert Entzündungen im Körper, gibt zusätzliche Energie und beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.


Löwenzahnsirup für Leber, Galle, Durchblutung

Wenn Sie es gewohnt sind, sich mit Kräutern und Naturheilmitteln zu verwöhnen, empfehlen wir eine köstliche Zubereitung aus Löwenzahn- und Zitronenblüten.

Dies Löwenzahnsirup ist gut für die Leber und viele andere Beschwerden.

Löwenzahnsirup für die Leber: Freepik.com


Die Gesundheit von Löwenzahnsirup. Oma Marias Rezept

Oma Maria sagt, je schmackhafter der Löwenzahnsirup ist, desto gesünder ist er. Sie bereitet es jeden Frühling zu und teilt es mit Liebe und guten Gedanken.

Die 76-Jährige hat eine Nichte, die auf den Schulbänken sitzt, und einen studentischen Neffen, den sie in den Osterferien gerne besuchen möchte.

Großmutter bereitet sich intensiv auf das Wiedersehen vor und hat für ihre Enkelkinder eine süße und coole Überraschung vorbereitet. Ein Getränk, das er in einem Keller im Keller aufbewahrt - ein köstlicher Löwenzahnsirup.

„Zu den ersten Blumen, die im Frühjahr auf den weiten Ebenen rund um das Haus erscheinen, gehören die Löwenzahnblüten. Nur wenige wissen, dass sie so lecker und gesund zubereitet werden können. So sammelten wir etwa dreihundert gelbe Löwenzahnblüten, die gerade bei Sonnenaufgang geblüht hatten. Nur die Blumen, ohne ihre Stiele. Ich habe sie in mehreren Gewässern gut gewaschen, ich habe sie in meine spezielle Pfanne mit dicken Wänden gelegt, in der ich die Marmelade zubereite, damit sie nicht klebt. Ich fügte etwa 750 Gramm Zucker hinzu und ließ es über Nacht einweichen. Am Morgen bekam ich eine Komposition aus Löwenzahnblüten mit einem goldenen Sirup. Ich habe es bei schwacher Hitze mit einer Tasse Wasser gekocht. Nach 30-40 Minuten Kochen und sehr häufigem Mischen, um seine Konsistenz, Farbe, Geruch und Geschmack zu beobachten, erreichte der Sirup eine Konsistenz, die der von Honig ähnelt, der mit Wasser verdoppelt wurde. In diesem Moment lösche ich das Feuer und lasse die Zubereitung abkühlen", verriet Agerpres das Rezept ihrer Großmutter Maria.

Nach etwa einer Stunde wird das Präparat durch ein feines Sieb oder Gaze gesiebt und in dunklen Flaschen im Keller gelagert.

„Aus den diesmal verwendeten Mengen haben wir etwa 750 Milliliter Sirup gewonnen. Von diesem Sirup eine Menge von etwa 20 bis 30 Milliliter in ein Glas geben. Fügen Sie Soda und ein paar Tropfen Zitrone hinzu“, sagt die Frau.

Und auch der gewonnene Saft ist lecker und gesund, erzählt uns Oma Maria. Denn Löwenzahnsirup ist gut für die Verdauung, entzieht der Leber Fette und Giftstoffe und hilft, das Immunsystem zu stärken.


Die Gesundheit von Löwenzahnsirup. Oma Marias Rezept

Oma Maria sagt, je schmackhafter der Löwenzahnsirup ist, desto gesünder ist er. Sie bereitet es jeden Frühling zu und teilt es mit Liebe und guten Gedanken.

Die 76-jährige Frau hat eine Nichte, die auf den Schulbänken sitzt, und einen studentischen Neffen, den sie in den Osterferien gerne besucht.

Großmutter bereitet sich intensiv auf das Wiedersehen vor und hat für ihre Enkelkinder eine süße und coole Überraschung vorbereitet. Ein Getränk, das er in einem Keller im Keller aufbewahrt - ein köstlicher Löwenzahnsirup.

„Zu den ersten Blumen, die im Frühjahr auf den weiten Ebenen rund um das Haus erscheinen, gehören die Löwenzahnblüten. Nur wenige wissen, dass sie so lecker und gesund zubereitet werden können. So sammelten wir etwa dreihundert gelbe Löwenzahnblüten, die gerade bei Sonnenaufgang geblüht hatten. Nur die Blumen, ohne ihre Stiele. Ich habe sie in mehreren Gewässern gut gewaschen, ich habe sie in meine spezielle Pfanne mit dicken Wänden gelegt, in der ich die Marmelade zubereite, damit sie nicht klebt. Ich fügte etwa 750 Gramm Zucker hinzu und ließ es über Nacht einweichen. Am Morgen bekam ich eine Komposition aus Löwenzahnblüten mit einem goldenen Sirup. Ich habe es bei schwacher Hitze mit einer Tasse Wasser gekocht. Nach 30-40 Minuten Kochen und sehr häufigem Mischen, um seine Konsistenz, Farbe, Geruch und Geschmack zu beobachten, erreichte der Sirup eine Konsistenz, die der von Honig ähnelt, der mit Wasser verdoppelt wurde. In diesem Moment lösche ich das Feuer und lasse die Zubereitung abkühlen“, verriet Agerpres das Rezept ihrer Großmutter Maria.

Nach etwa einer Stunde wird das Präparat durch ein feines Sieb oder Gaze gesiebt und in dunklen Flaschen im Keller gelagert.

„Aus den diesmal verwendeten Mengen haben wir etwa 750 Milliliter Sirup gewonnen. Von diesem Sirup eine Menge von etwa 20 bis 30 Milliliter in ein Glas geben. Fügen Sie Soda und ein paar Tropfen Zitrone hinzu“, sagt die Frau.

Und auch der gewonnene Saft ist lecker und gesund, erzählt uns Oma Maria. Denn Löwenzahnsirup ist gut für die Verdauung, entzieht der Leber Fette und Giftstoffe und hilft, das Immunsystem zu stärken.


Löwenzahnsirup wird im Volksmund auch Löwenzahnhonig genannt, er hat einen süß-bitteren Geschmack, spezifisch für Löwenzahn und ein sehr dezentes Aroma. Die Farbe des Sirups variiert je nach Zucker, den Sie bei der Zubereitung verwenden, wir empfehlen unraffinierten Zucker.
Löwenzahnsirup kann wie Honig verzehrt werden, daher sein beliebter Geschmack: auf Brot, zum Süßen von Kuchen, zum Füllen von Pfannkuchen, auf Donuts, in verschiedenen süßen Saucen usw.
Löwenzahn sollte bei keiner Frühjahrskur fehlen, da er zur Reinigung des Körpers beiträgt, insbesondere bei der Entfernung von Giftstoffen aus Leber und Blut.
Löwenzahn enthält viele Vitamine - A, C, D, E und B sowie Mineralstoffe: Eisen, Magnesium, Kalzium, Silizium, Kupfer, Phosphor, Zink und Mangan.
Die Pflanze hat eine leberentwässernde Wirkung, verhindert die Bildung von Steinen in der Gallenblase und hilft bei der Auflösung von Gallensteinen und Nieren. Aufgrund seines Gehalts an pflanzlichen Ballaststoffen beschleunigt es die Darmpassage und hilft, die Verdauung zu regulieren. Löwenzahn hat auch eine harntreibende Wirkung und hilft dem Körper, die toxischen Produkte des Stoffwechsels, aber auch das überschüssige Wasser im Körper auszuscheiden. Es hat auch eine beruhigende und beruhigende Wirkung.
Löwenzahnsirup ist ein willkommenes Nahrungsergänzungsmittel bei Gallensteinen und Gelbsucht. Durch die harntreibende Wirkung senkt es den Blutdruck. Kampf gegen Nierensteine. Die Pflanze ist wohltuend bei der Behandlung, Linderung und sogar Heilung von Hautkrankheiten, bei leichten Allergien und oberflächlichen Reizungen.
In den letzten Jahrzehnten durchgeführte Studien haben gezeigt, dass Löwenzahn folgende Eigenschaften hat: - Antioxidantien
- Antiphlogistikum
- Antirheumatika
- Diuretika
- Abführmittel
- gegen Krebs
- hypoglykämisch
- choleretisch

Rezept für Löwenzahnsirup
Zuallererst wird empfohlen, Löwenzahnblüten so oft wie möglich mitten am Tag zu pflücken, wenn sie geöffnet sind. Versuchen Sie, sie an sauberen, unverschmutzten Orten aufzuheben. Zum Beispiel nicht am Straßenrand, an dem viele Autos vorbeifahren und Staub und Schadstoffe hinterlassen.
Zutat:
400 Gramm Löwenzahnblüten
zwei Liter Wasser
eine halbe Zitrone
1,5 kg Zucker
Neben diesen Zutaten brauchen wir natürlich auch einen großen Topf, in dem man Wasser mit Zucker und dann Löwenzahnblüten aufkocht sowie ein Sieb.
Zubereitungsart:
Wir waschen die Löwenzahnblüten gut in ein paar Wässern.
Geben Sie das Wasser und den Zucker in einen Topf und lassen Sie es bei schwacher Hitze kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, dann drehen Sie die Hitze auf mittlere Stufe und lassen Sie es kochen. Nach zwei bis drei Kochvorgängen die Löwenzahnblüten in das Zuckerwasser geben und weitere zehn Minuten kochen lassen, dann den Topf auf das Feuer stellen, einen Deckel darauf setzen und bis zum nächsten Tag so stehen lassen.
Am nächsten Tag nehmen wir die Blüten aus dem Wasser und drücken sie mit den Händen oder mit einem Sieb und einem Löffel durch Drücken sehr gut aus. Wir legen die erhaltene Flüssigkeit erneut auf das Feuer und kochen sie, bis sie eindickt und die gewünschte Konsistenz erreicht (wie ein flüssiger oder dickerer Honig).
Wenn wir den Sirup auf die gewünschte Konsistenz gebracht haben, schalten wir die Hitze aus und geben den Zitronensaft in den Siruptopf und gießen ihn dann, so heiß er ist, in die zuvor im Ofen verschlossenen Glasflaschen auf eine Metallträger, damit er nicht reißt. Wir schrauben die Deckel der Flaschen zu und decken sie dann mit einer Decke ab und lassen sie langsam abkühlen, bis wir sie am nächsten Tag in die Speisekammer bringen können.
Vorsichtig!
Die Verabreichung von Löwenzahn an Personen, die an Geschwüren, Gastritis oder erosiver Refluxösophagitis leiden, ist verboten, da es die Sekretion von Magensäure anregt. Außerdem kann der Saft, der sich in den Stielen befindet, bei empfindlichen Allergien auslösen, daher wird empfohlen, ihn zu vermeiden, wenn Sie eine solche Person sind.


Video: SPITZWEGERICH - zwei einfache Rezepte. Spitzwegerichsalbe und Spitzwegerichöl gegen Instektenbisse (Januar 2022).